Logo Gut Schwaigwall  
     
 
 
Bio-Rindfleisch vom Gut Schwaigwall: Ein gutes Stück Qualität

Immer mehr Menschen erkennen, dass Rindfleisch, dessen Herkunft gesichert ist, nicht nur besser schmeckt, sondern als wertvoller Lieferant der wichtigsten Vitamine, Mineralien und ungesättigter essentieller Fettsäuren auf keinem Speiseplan fehlen darf.

Wissenschaftliche Ergebnisse beweisen, dass Rinder, die während der Sommerperiode auf der Weide gehalten werden, eine dreifach höhere Anreicherung von wertvollen Omega-3-Fettsäuren gegenüber Rindern aus der Stallzucht aufweisen. Langkettige Omega-3-Fettsäuren spielen für die Gesundheit und bei der Vermeidung von Erkrankungen eine wichtige Rolle. Sie wirken sich positiv bei Arteriosklerose, koronaren Herzerkrankungen, Diabetes mellitus, sowie Multipler Sklerose und rheumatoider Arthritis aus. Darüber hinaus belegen Studien, dass Omega-3-Fettsäuren die Knochendichte erhöhen und somit das Osteoporose-Risiko senken können.

Sie werden vom Geschmack und der Bekömmlichkeit unseres biologischen Jungrindfleisches begeistert sein!

Beste Haltungs-Noten

Kühe

Logo Öko-GarantieUnsere Grünlandflächen bewirtschaften wir als anerkannter Biobetrieb mit EU-Zertifikat. Wir arbeiten dabei nach hohen ökologischen Standards im geschlossenen System. Das heißt: Alle Tiere unserer ca. 80-köpfigen Rinderherde werden in unserem Betrieb geboren, aufgezogen und ausschließlich mit Gras und Heu von unseren eigenen Flächen gefüttert. Artgerechte Haltung wie im Lehrbuch!

Die sommers auf unseren Weiden gehaltenen Kälber ernähren sich dabei vornehmlich säugend von der Milch ihrer Mütter (sog. „Mutterkuhhaltung”). Im Winter sind die Tiere in großzügigen Freiställen untergebracht.

KüheEine naturnähere Haltungsform werden Sie kaum finden!

Unsere absolut natürliche und für die Tiere stressfreie Haltung ermöglicht es uns, nicht nur deren Herkunft und Gesundheit zu sichern, sondern auch Ihnen ein Produkt anzubieten, das sich vom Marktüblichen deutlich unterscheidet und überraschend „anders” schmeckt. Dies ist nicht zuletzt auf das außergewöhnlich junge Schlachtalter unsere Tiere von ca. 14 Monaten zurückzuführen. In diesem Lebensalter besitzen sie ein besonders zartes und schmackhaftes Fleisch mit ausgewogenem, geringem Fettansatz.

Solch' hohe Qualität ist heute nur noch selten am Markt zu finden. Üblicherweise liegt das Schlachtalter bei Rindern ab 24 Monaten aufwärts.